WWW – Wandern, Wein & Weibel_1
WWW – Wandern, Wein & Weibel_3
WWW – Wandern, Wein & Weibel_4
WWW – Wandern, Wein & Weibel_5
WWW – Wandern, Wein & Weibel_6

WWW – Wandern, Wein & Weibel

06. September - 11. September 2020, 6 Tage

Ab CHF 2690.00 pro Person

Haben Sie Sehnsucht nach den Bergen? Ihre Vorfreude kann beginnen! Wandern Sie mit dem langjährigen SBB-Chef und Bergführer Benedikt Weibel auf Routen abseits der Touristenströme und geniessen Sie in kleiner, aber feiner Gesellschaft die vielen Aha-Erlebnisse.

Ihr Gastgeber: Benedikt Weibel

WWW – Wandern, Wein & Weibel_begleiter
Programm herunterladen

Für Sie reserviert

  • Fahrt im edelline Bistrobus inkl. Chauffeur und Reisebegleitung
  • Reiseleitung durch Gastgeber Benedikt Weibel
  • 2 Übernachtungen im Radisson Blu Hotel inkl. Halbpension
  • 1 Übernachtung im Hotel Grimsel Hospiz inkl. Halbpension
  • 1 Übernachtung im Hotel Handeck inkl. Halbpension
  • 1 Übernachtung im Hotel Victoria Meiringen inkl. Halbpension
  • 5 Mittagessen unterwegs
  • Wanderungen inkl. Bergbahnen gemäss Programm

Auf dieser Exkursion erwarten Sie zahlreiche Höhepunkte:

Göscheneralpsee - Perle im wildromantischen Göscheneralptal

Gletsch - Weindegustation mit einem ehemaligen Fussballstar

Alpinhotel Grimsel Hospiz - im Felsenkeller warten 300 verschiedene Weine

Gelmerbahn - mehr Thrill geht nicht

Ochsental - im Herz der Engelhörner

Benedikt Weibel, der ehemalige Wirtschaftskapitän und gewitzte Autor so vieler Wanderkolumnen nimmt uns mit auf eine faszinierende Mehrtagestour in Gegenden, zu denen er einen starken Bezug hat. Majestätische Berge, historische Hotels und exzellente Menüs begleiten Sie während diesen fünf aussergewöhnlichen Wandertagen auf Schritt und Tritt. In unserer einzigartigen Schweizer Reise steckt pure Lebensfreude.

Was war der Schlüssel zu seinen Erfolgen? Was hat er aus grossen Niederlagen gelernt? Und welche der im Berufsleben gelernten Lektionen sind heute noch nützlich? Die Antworten auf diese und andere Fragen werden wir von Benedikt Weibel auf gemeinsamen Wanderungen in der wunderschönen Natur erhalten.

Die Reise richtet sich an Wanderer, an Geniesser und an Menschen, die in der Natur Entspannung und Energie finden. Die geplanten Wanderungen sind von zweieinhalb- bis sechsstündiger Dauer. Die Touren erfordern eine gute Kondition, Trittsicherheit und stellenweise auch Schwindelfreiheit. edelline bietet Ihnen die Flexibilität, selbst zu entscheiden, an welchen Wanderungen Sie teilnehmen.

Tagesprogramm

1. TAG: SONNTAG, 6. SEPTEMBER 2020

ANREISE NACH ANDERMATT

Der Edelliner bringt uns nach dem Mittag von den einzelnen Einsteigeorten bequem ins Urner Touristendorf Andermatt. Im schicken Radisson Blu Hotel Reussen, das Investor Samih Sawiris betreibt, lernen wir uns bei einem Welcome-Apéro kennen. Gebannt lauschen wir den Ausführungen unseres Tourguides Benedikt Weibel. Wir besprechen die Wanderung vom nächsten Tag.

Nachtessen und Übernachtung im Radisson Blu Hotel Reussen.

2. TAG: MONTAG, 7. SEPTEMBER 2020

ANDERMATT - GÖSCHENEN - ANDERMATT

Wanderung: Göschenen - Göscheneralpsee - Hotel Dammagletscher

Gehzeit: ca. 4 Stunden (Verpflegung aus dem Rucksack/Lunchpaket)

Höhenunterschied: 700 m im Aufstieg

Nach dem Frühstück bringt uns der Edelliner nach Göschenen. Auf der orografisch rechten Seite des wildromantischen Tals wandern wir zum Göscheneralpsee, ein 155 Meter hoher und 540 Meter breiter Staudamm mit 75 Millionen Kubikmeter Wasserinhalt. Das Göscheneralptal zählt zu den schönsten Tälern der Alpen. Wir stärken uns am Ende der Tour auf der Sonnenterrasse des Berggasthauses Dammagletscher. Das Hotel ist eingebettet in eine beeindruckende Gletscherwelt und umgeben von einer atemberaubenden Bergkulisse. Nach dem Zvieri fahren wir im Edelliner zurück nach Andermatt.

Nachtessen und Übernachtung im Radisson Blu Hotel Reussen.

3. TAG: DIENSTAG, 8. SEPTEMBER 2020

ANDERMATT - OBERALPPASS - FURKA - GRIMSEL

Wanderung: Andermatt - Grossboden - Untersee - Fellilücke - Oberalppass

Gehzeit: ca. 5 Stunden (Verpflegung aus dem Rucksack/Lunchpaket)

Höhenunterschied: 1000 m im Aufstieg, 400 m im Abstieg

Nach einem gesunden Morgenessen wandern wir los! Unser Tagesziel ist der Oberalppass. Auf der Passhöhe steht auf 2046 Metern über Meer der höchstgelegene Leuchtturm der Welt. Seit neun Jahren symbolisiert der zehn Meter hohe Turm die nahegelegene Rheinquelle. Der Fluss entspringt im Tomasee (2345 Meter über Meer) und mündet nach 1233 Kilometern in die Nordsee. Für eine Spende von mindestens 100 Franken kann man bei der Stiftung Leuchtturm Rheinquelle einen persönlichen Turmschlüssel erwerben. Als «Pièce de Résistance» der Wanderung gilt die Fellilücke. Nach einem steilen Aufstieg wird man auf 2476 Metern über Meer mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Die Fellilücke ist buchstäblich der Höhepunkt unserer Wanderreise.

Auf dem Oberalppass wartet schon der Edelliner auf uns. Er bringt uns bequem via Furkapass nach Gletsch, wo uns der ehemalige Fussballstar Christophe Bonvin zu einer Weindegustation empfängt. Der 45-fache Internationale (8 Tore) und EM-Teilnehmer 1996 wird ein paar edle Walliser Weine mitbringen. Nach der Verkostung fahren wir über den Grimselpass zum Alpinhotel Grimsel Hospiz, wo Moderne und Vergangenheit aufeinandertreffen. Denn hier stand bereits 1142 das erste urkundlich erwähnte Gasthaus der Schweiz. Anno 1932 machte es als erstes elektrisch beheizbares Haus Europas Furore. Als historisches Viersterne-Alpinhotel thront das Haus sozusagen im Herzen des KWO-Gebiets majestätisch über dem Grimselstausee. Im tiefen Felsenkeller auf fast 2000 Metern Höhe lagern 300 verschiedene Weine.

Nachtessen und Übernachtung im Alpinhotel Grimsel Hospiz.

4. TAG: MITTWOCH, 9. SEPTEMBER 2020

GRIMSEL - GELMERSEE - GELMERBAHN - HANDECK

Wanderung: Grimsel Hospiz - Gelmersee

Gehzeit: ca. 2.75 Stunden (Verpflegung aus dem Rucksack/Lunchpaket)

Höhenunterschied: 200 Meter im Aufstieg, 200 Meter im Abstieg

Nach einem stärkenden Zmorge wandern wir zur Bergstation der Gelmerbahn beim Gelmersee. Unterwegs geniessen wir die attraktiven Einblicke in die hochalpine Bergwelt im Haslital. Dann atmen wir tief durch: Die Gelmerbahn - mehr Thrill geht nicht! Eine Steigung von maximal 106 Prozent macht sie unbestritten zur steilsten offenen Standseilbahn Europas. Die einstige Werkbahn für den tonnenschweren Transport von Druckrohren ist heute für abenteuerlustige Wanderer offen und bringt sie im Nu von 1860 Metern Höhe ins Tal. Die Gelmerbahn ist ein Wunderwerk der Technik und bietet ein unvergessliches Erlebnis in der Fast-Senkrechten.

Nach dem Nervenkitzel und wieder auf festem Boden, spazieren wir über die Handeckfallhängebrücke zu den Kraftwerken Handeck. Auf der Kraftwerksführung «Mit Pioniergeist in die Stromzukunft» durch das Stollenlabyrinth erleben wir drei Generationen Kraftwerke und bald 100 Jahre Kraftwerksgeschichte und Stromproduktion aus Wasserkraft. Die neue Kristallausstellung in einem der verwinkelten Stollen zeigt einen weiteren Höhepunkt des Kraftwerkbaus: Die schönsten «Strahlen», die bei Sprengarbeiten für den Ersatzbau der neuen Spitallamm-Staumauer vor einem Jahr gefunden wurden, werden hier den Kraftwerksbesuchern zugänglich gemacht.

Nachtessen und Übernachtung im Hotel und Naturresort Handeck.

5. TAG: DONNERSTAG, 10. SEPTEMBER 2020

HANDECK - MEIRINGEN - ENGELHORNHÜTTE - OCHSENTAL - ROSENLAUI - MEIRINGEN

Wanderung: Reichenbachfälle - Kaltenbrunnen-Säge - Rychenbach - Engelhornhütte - Ochsental - Rosenlaui

Gehzeit: ca. 6 Stunden (Verpflegung aus dem Rucksack/Mittagslunch in der Engelhornhütte)

Höhenunterschied: 1000 Meter im Aufstieg, 600 Meter im Abstieg

Heute nehmen wir die Königsetappe unter die Füsse. Vorbei an den rauschenden Reichenbachfällen führt die abwechslungsreiche Wanderung zum Berggasthof Kaltenbrunnen-Säge. Über die Alp Gross Rychenbach geht es im Zickzack durch lichten Wald zu einer flachen Alpterrasse hinauf, dann auf markiertem Bergweg, vorbei am markanten Felsblock Graaggistein und an den felsigen Ausläufern des Klein Simelsistocks, zur urigen Engelhornhütte (1901 m ü.M.). Sie liegt im hinteren Ochsental, das vermutlich nur Insidern ein Begriff ist. Die Hütte ist gewissermassen das Base Camp für Bergsteiger, die in den Engelhörnern Herausforderungen suchen. In der Engelhornhütte geniessen wir den verdienten Mittagslunch. Der Abstieg über die Gletscherschlucht Rosenlaui ist ein grandioses Erlebnis und führt an schäumenden Wasserfällen, romantischen Grotten und bizarren Felsschliffen vorbei. «Die unbändige Kraft des Wassers fasziniert, weckt den Philosophen in uns und spült den Alltag weg», heisst ein Werbespot der Einheimischen. Die Schlucht gehört zum Unesco-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch. Wir stärken uns im historischen Belle-Epoque-Hotel Rosenlaui. Rückfahrt nach Meiringen.

Nachtessen und Übernachtung im Hotel Victoria Meiringen.

6. TAG: FREITAG, 11. SEPTEMBER 2020

MEIRINGEN - GROSSE SCHEIDEGG - FIRST - GRINDELWALD

Wanderung: Grosse Scheidegg - First

Gehzeit: 2.5 Stunden (Verpflegung aus dem Rucksack/Lunchpaket)

Höhenunterschied: 200 Meter im Aufstieg

Die Schlussetappe startet auf der Grossen Scheidegg. Der Pass in den Berner Alpen verbindet das Haslital mit dem Grindelwaldtal. Wir wandern auf einem familienfreundlichen Weg gemütlich zur Bergstation First. Dann schweben wir mit der Gondelbahn hinunter nach Grindelwald und geniessen ein letztes Mal das Panorama: Wetterhorn, Bärglistock, Oberer Grindelwaldgletscher, Schreckhorn, Eigernordwand - einfach herrlich.

Am Nachmittag fahren wir zu den Ausstiegsorten zurück. Im Bus herrscht eine Good-Vibes-Atmosphäre. Von dieser Energie werden wir noch lange zehren.

Sichern Sie sich noch heute Ihren Platz in der Wandergruppe und buchen Sie unser exklusives Angebot in die faszinierende Bergwelt. Sie werden begeistert sein von der perfekten Organisation, der aufmerksamen Reisebegleitung und den bereichernden Begegnungen. Wir freuen uns, mit Ihnen zu dieser Exkursion aufzubrechen. Der Berg ruft!

Einsteigeorte

Kerzers | Allmendstrasse 14 | 08.00 Uhr

Bern | Hodlerstrasse (beim Kunstmuseum) | 08.30 Uhr

Aarburg | Hotel Krone vis-à-vis Bahnhof | 09.30 Uhr

Zürich | Sihlquai | 10.30 Uhr

Luzern | Carplatz Inseli | 11.30 Uhr

Preise

Arrangement im Doppelzimmer pro Person CHF 2690.00

Zuschlag Einzelzimmer CHF 360.00

SOS- / Annullationskostenversicherung CHF 123.00

.

.

.

Quelle Bilder: Grimselwelt